« Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt »

Die Homöopathie ist eine ganzheitliche, sanfte und sehr gut verträgliche Heilmethode. Der deutsche Arzt und Chemiker Samuel Hahnemann(1755-1843), mit den medizinischen Resultaten seiner Zeit höchst unzufrieden, entwickelte eine sanfte Heilmethode, die seinen Patienten schnell und sicher helfen sollte. Der Begriff Homöopathie kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie „Ähnlich dem Leiden“

Das Wirkprinzip der Homöopathie beschreibt der Satz „Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden“. Dies besagt, dass eine Substanz, die beim gesunden Menschen bestimmte Krankheitssymptome hervorruft, einen kranken Menschen mit denselben oder ähnlichen Symptomen zu heilen vermag. Um Vergiftungen zu vermieden, werden in der Homöopathie hohe Verdünnungen der Wirksubstanz eingesetzt. Als Folge sind homöopathische Mittel frei von Nebenwirkungen.

www.dhu.de/globuli/seiten/arzneimittel/datenbank/index.php?vnav=041101

Kategorie: Gesundheit